Peter Klusen - Bücher, Kinder- und Jugendtheaterstücke
 


Elefantenpolo.

Theaterverlag Coco. Speyer 2014

  • Mario Röttger befindet sich im Zenit der Pubertät und hat die Versetzung in die nächste Klasse nicht geschafft. Statt die Sommerferien zu genießen und sich vom Schulstress zu erholen, muss er deshalb von morgens bis abends für die Nachprüfung pauken. Sein Vater hat die elterliche Wohnung zu einem Gefängnis umfunktioniert und kontrolliert gnadenlos die vermeintlichen Lernfortschritte, stellt ihm immer neue Aufgaben und überlässt den Jungen ansonsten sich selbst, während Marios Mutter sich in weiter Ferne am Meeresstrand tummelt und allenfalls per Handy erreichbar ist.

    Mario reflektiert in den einsamen Stunden der Gefangenschaft sein bisheriges kurzes Leben und entwickelt rückblickend zunehmenden Hass und Aggressivität gegen seine Eltern - und gegen sich selbst.


    Das Stück thematisiert mögliche Auswirkungen struktureller Gewalt auf einen heranwachsenden Menschen und kritisiert gängige Funktionsweisen von Schule und Familie. Ausgezeichnet mit dem Marburger Kurzdramenpreis.

     


Trennleiste - Peter Klusen

Weitere Theaterstücke:



 

 
Spieltyp Jugenddrama in einem Akt
Spielanlass beliebig
Mario Röttger der Protagonist, könnte 14 oder 15 Jahre alt sein.
Bühne Marios Zimmer, Tisch, Stuhl, Bett, Kleiderschrank
Spieldauer ca. 40 Min.

 

Peter Klusen © 2019 Datenschutz - Impressum